Veranstaltungen/ komplett

2018

Montag, 28.05.2018
  • Nachhaltige Bodennutzung
  • Risikomanagement
  • Saatgutwesen

Beratereinsatz zu den Themen Maschinenringe / Lohnunternehmen

Im Rahmen des mongolischen Förderprogramms für den Ackerbau (bisher ATAR 3 nun ATAR 60) wird insbesondere die Erneuerung und Modernisierung des landtechnischen Maschinenparks landwirtschaftlicher Betriebe unterstützt. Der Ackerbau-Unterstützungsfond (Crop Support Fund) welcher dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie angegliedert ist, importiert und vermarktet u. a. Landmaschinen zu zinsgünstigen Konditionen. Dennoch verfügen zahlreiche Betriebe nicht über die finanziellen Ressourcen in moderne und schlagkräftige Maschinen zu investieren.

Weiterlesen …

Donnerstag, 10.05.2018
  • Nachhaltige Bodennutzung
  • Risikomanagement
  • Saatgutwesen

Seminar zur Harmonisierung von bodenanalytischen Methoden und Gründung des Mongolian Soil Laboratory Network (MOSOLAN)

Das mongolische „Ackerbaugesetz“ vom Januar 2016 fordert eine nachhaltige Bodennutzung, u.a. durch die Förderung der reduzierten Bodenbearbeitung, die Reduzierung von Schwarzbrachen, erweiterte Fruchtfolgen, Grünbrachen, angemessene und kontrollierte Anwendung von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, die Nutzung von bodenschonender Landtechnik. Mit dem neuen Ackerbaugesetz sind Landwirte zudem verpflichtet regelmäßige Bodenuntersuchungen durchführen zu lassen. Die staatlichen und privaten Bodenlabore sowie Forschungseinrichtungen stehen vor der Herausforderung, ihre bodenanalytischen Methoden zu vereinheitlichen bzw. zu harmonisieren.

Weiterlesen …

Mittwoch, 18.04.2018
  • Nachhaltige Bodennutzung
  • Risikomanagement
  • Saatgutwesen

Dreitägiges Seminar zur Fortbildung von landwirtschaftlichen Fachkräften aus Aimag- und Sum-Verwaltungen

Für die effiziente Wahrnehmung von Verwaltungs- und Dienstleistungsaufgaben der Aimag- und Sum-Verwaltungen ist es bedeutsam, dass die dort beschäftigten Fachkräfte Zugang zu Fachwissen und aktuellen politischen Entwicklungen erhalten. Das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie der Mongolei (MELL) als übergeordnete staatliche Institution der Aimag- Sum-Verwaltungen ermöglicht den dort beschäftigten landwirtschaftlichen Fachkräften regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Weiterlesen …

Montag, 16.04.2018
  • Nachhaltige Bodennutzung
  • Risikomanagement
  • Saatgutwesen

Förderung der guten fachlichen Praxis im Pflanzenschutz – Erstellung eines Fortbildungskonzepts

Das DMKNL führte in den vergangenen Jahren verschiedene Veranstaltungen mit dem Schwerpunktthema „Nachhaltige Bodennutzung“ durch. Bei den Gesprächen mit Seminarteilnehmern aus Agrarbetrieben und Agrarverwaltungen stellte sich heraus, dass ein erheblicher Beratungs- und Schulungsbedarf zum fachgerechten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln besteht. Aufbauend auf diesen Erfahrungen übergab das DMKNL den mongolischen Projektpartnern im vierten Quartal 2017 eine erste Handlungsempfehlung zur Entwicklung eines Schulungskonzepts als Diskussionsgrundlage. Als weiterführende Maßnahme plant das DMKNL in Kooperation mit dem MELL,  ...

Weiterlesen …

  • Nachhaltige Bodennutzung
  • Risikomanagement
  • Saatgutwesen

Nationales Forum Lebensmittelsicherheit pflanzlicher Erzeugnisse

Das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie (MELL) organisierte in Zusammenarbeit mit dem FAO und der Universität für Landwirtschaft am 16. und 17.04.2018 ein Nationales Forum zur „Lebensmittelsicherheit pflanzlicher Erzeugnisse“. Das Forum fand unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Mongolei Herrn Kh. Battulga statt. Die Nahrungsmittelproduktion und der Lebensmittelhandel stehen vor neuen Herausforderungen. Wachsende Anforderungen an die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel und hohe Standards im Verbraucherschutz gewinnen in der Mongolei zunehmend an Bedeutung.

Weiterlesen …

Sonntag, 14.01.2018
  • Nachhaltige Bodennutzung
  • Risikomanagement
  • Saatgutwesen

Delegationsreise nach Deutschland anlässlich der IGW und GFFA

Das Deutsch-Mongolische Kooperationsprojekt „Nachhaltige Landwirtschaft“ (DMKNL) organisierte im Zeitraum vom 14.01. bis 21.01.2018 eine Fachinformationsfahrt (FIF) nach Deutschland. Diese fand anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) und des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) 2018 statt. Die IGW in Berlin hat ihren Stellenwert als weltweit bedeutendste Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau unterstrichen. Insgesamt präsentierten diesmal mehr als 1.600 Aussteller aus 66 Ländern einen Überblick über den Weltmarkt der Ernährungsindustrie. Im Mittelpunkt des FIF-Programms stand das 10. Global Forum for Food and Agriculture (GFFA), das unter dem Motto „Die Zukunft der tierischen Erzeugung gestalten – nachhaltig, verantwortungsbewusst, leistungsfähig“ durchgeführt wurde.

Weiterlesen …