Veranstaltungen/ komplett

2019

Montag, 21.10.2019

Fortbildung mongolischer Laborfachkräfte in einem deutschen Saatgutlabor /(Halle/Saale)

Hochwertiges und gesundes Saat- und Pflanzgut sind eine wesentliche Voraussetzung für eine gute Bestandsentwicklung und hohe Erträge.  Für die erfolgreiche Prüfung von Saat- und Pflanzgut spielen die Qualifikation der Fachkräfte und die technische Ausstattung der Saatgutlabore eine wichtige Rolle. Zudem sollten international anerkannte Untersuchungsmethoden, z.B. entsprechend der International Seed Testing Association (ISTA) angewendet werden. Im Rahmen des DMKNL wurde vom 21.-25.10.2019 eine einwöchige Fortbildung mongolischer Laborfachkräfte in Kooperation mit der Prüf- und Anerkennungsstelle für Saat- und Pflanzgut der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt in Halle/ Saale organisiert.

Weiterlesen …

Montag, 07.10.2019

ToT-Seminar: Ansätze und Methoden landwirtschaftlicher Beratung

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit organisierten das Deutsch-Mongolische Kooperationsprojekt „Nachhaltige Landwirtschaft“ und das National Agricultural Extension Centre gemeinsam eine als „Training of Trainers“ konzipierte Schulung zum Thema „Ansätze und Methoden landwirtschaftlicher Beratung“ vom 7.-8. Oktober 2019 im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie. An der Schulung nahmen neben NAEC-Mitarbeitern Leiter und Beratungsspezialisten aus den Aimag-Verwaltungen von Arkhangai, Bayan-Ulgii, Bulgan, Gobi-Altai, Darkhan-Uul, Dornod, Umnugobi, Sukhbaatar und Khovd teil.

Weiterlesen …

Montag, 16.09.2019

“Beschaffenheitsprüfung von Pflanzkartoffeln” Zweitägige Schulung für Saat- und Pflanzgutinspekteure

Die Förderung der Saatgutwirtschaft wird seitens der mongolischen Projektpartner wie z. B. des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie (MELL) und des Institute for Plant and Agricultural Sciences (IPAS) als eine prioritäre Aufgabe zur Entwicklung des mongolischen Ackerbaus angesehen. Die während der sozialistischen Regierungszeit vorhandenen institutionellen Strukturen zur Sortenprüfung, Sortenzulassung und Saatgutvermehrung haben sich weitestgehend aufgelöst. Die mongolische Regierung ist daher bestrebt, die gesetzlichen und institutionellen Rahmenbedingungen für die Entwicklung des Saatgutsektors den aktuellen Erfordernissen und Bedürfnissen des Saatgutmarktes und seinen Akteuren anzupassen und somit die inländische Versorgung mit qualitativ hochwertigem Saat- und Pflanzgut zu verbessern.

Weiterlesen …

Freitag, 26.07.2019

Workshop zum Thema „Harmonisierung der Bodenbewertungs- und Bodenuntersuchungsmethoden“

Die zunehmende Degradierung von Böden und der Verlust ackerbaulicher Produktionsfläche aufgrund von Bodenerosion stellen die mongolische Landwirtschaft vor Herausforderungen, die nur in Zusammenarbeit zwischen Agrarpolitik, Forschung und landwirtschaftlicher Praxis bewältigt werden können.  Sowohl in der Nachhaltigkeitsstrategie als auch im Ackerbaugesetz hat die Regierung der Mongolei die Bedeutung des Bodenschutzes erkannt und entsprechende Ziele formuliert. Der Förderung der konservierenden Bodenbearbeitungund Anpassung der Anbausysteme an sich ändernde klimatische Bedingungen wird besondere Bedeutung beigemessen.

Weiterlesen …

Montag, 01.07.2019

Mongolische Delegation reist nach Kasachstan

Der Klimawandel stellt die Menschheit vor eine große Herausforderung, besonders die Landwirtschaft. Die Bedeutung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel nimmt kontinuierlich zu. Im Rahmen des Teilprojekts „Agrarfachlicher Dialog zur Anpassung des mongolischen Ackerbaus an den Klimawandel" wurde eine Fachinformationsfahrt (FIF) mit einer mongolischen Delegation zum Thema „Klimawandel und Ackerbau“ nach Kasachstan vom 01.07. bis 07.07.2019 organisiert. Kasachstan und die Mongolei weisen geographische und klimatische Gemeinsamkeiten auf. Den aktuellen Entwicklungsstand im Ackerbau mit Fokus auf die Maßnahmen zur Klimaanpassung in Kasachstan kennenzulernen, war Ziel der Reise.

Weiterlesen …

Freitag, 28.06.2019

Nachhaltiges Bodenmanagement und Düngungstechnologie

Anlässlich des 60-ten Jubiläums des ersten Regierungsprogrammes zur Neulandgewinnung für Ackerbau „Atar 60“ organisierten das DMKNL, das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie und das Institut für Pflanzen- und Agrarwissenschaften (Institute of Plant and Agricultural Sciences - IPAS) am 28. Juni 2019 gemeinsam ein Seminar zum Thema „Nachhaltiges Bodenmanagement und Düngungstechnologie“ beim IPAS in Darkhan. Das Seminar besuchten 97 Teilnehmer, zu denen neben Getreide-, Kartoffel- und Gemüseerzeugern aus den Aimags Selenge, Darkhan-Uul, Tuv und Orkhon auch Fachkräfte lokaler Agrarverwaltungen zählten.

Weiterlesen …

Donnerstag, 20.06.2019

Praxisschulung für Pflanzenschutzmittelanwender

Im Anschluß an das ToT-Seminar organisierte das DMKNL eine weitere zweitägige Schulung für Pflanzenschutzmittelanwender, die am 20. und 21.06.2019 in Darkhan stattfand. Zielgruppen der Praxisschulung waren diesmal Betriebsleiter und Mitarbeiter von Ackerbaubetrieben, Agronomen aus Agrarverwaltungen sowie landwirtschaftliche Berater aus Selenge, Darkhan-Uul, Tuv, Orkhon und Bulgan Aimag.  Insgesamt nahmen mehr als 40 Personen an der Fortbildung teil. Der Lehrgang war in einen theoretischen Teil und einen praxisbezogenen Teil mit Empfehlungen zur guten fachlichen Praxis aufgeteilt.

Weiterlesen …

Dienstag, 18.06.2019

Training of Trainers (TOT) Seminar zur guten fachlichen Praxis im Pflanzenschutz

Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln gewinnt in der Mongolei zunehmend an Bedeutung. Allerdings sind die Pflanzenschutzmittelanwender wie Landwirte und Traktoristen vielfach nicht oder unzureichend ausgebildet. Dies kann zu einer erheblichen Gefährdung des Anwenders, sowie Belastungen durch Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln und im Naturhaushalt führen. Das DMKNL hat 2018 im Rahmen eines Beratereinsatzes mit Vertretern aus dem MELL, dem PPRI, Ackerbauunterstützungsfonds, Verbänden und Unternehmen, welche Pflanzenschutzmittel importieren, Gespräche über den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und die Qualifizierung von Anwendern geführt.

Weiterlesen …

Montag, 17.06.2019

Workshop zur Diskussion des Strategieplans des NAEC

Am 17. Juni 2019 organisierte das DMKNL gemeinsam mit dem National Agricultural Extension Center (NAEC) einen Workshop zur Diskussion des vom DMKNL miterarbeiteten Strategieplans des NAEC für die Periode 2019-2024 (http://mofa.gov.mn/exp/article/entry/1779). Am Workshop nahmen Vertreter des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie (MELL), des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft, der MULS und von Fachverbänden im Agrar- und Ernährungsbereich teil, und trugen durch ihre Anregungen und Vorschläge zur Verbesserung des Strategieplans bei.

Weiterlesen …

Donnerstag, 18.04.2019

DMKNL Fortbildung und Feldexkursion für GASI-Mitarbeiter zu bodenkundlichen Themen

Der Boden ist neben dem Wasser die wichtigste Ressource für Landwirte. Böden sind ein komplexes System, in dem physikalische, chemische und mikrobiologische Prozesse zusammenwirken. Die erfolgreiche Produktion landwirtschaftlicher oder gartenbaulicher Kulturpflanzen auf den Feldern hängt von fruchtbaren Böden ab, die den Pflanzen ausreichend Nährstoffe und Wasser liefern. In der Vergangenheit hat das DMKNL in Kooperation mit dem MELL und anderen mongolischen Projektpartnern verschiedene Konferenzen, Seminare und auch Exkursionen zu Themen wie nachhaltige Bodennutzung, Förderung der Bodenfruchtbarkeit und Bodenschutz durchgeführt. In der dritten Phase des Projektes bleibt das Thema nachhaltige Bodennutzung nach wie vor eines der fachlichen Schwerpunktthemen unserer Projektarbeit.

Weiterlesen …

Dienstag, 16.04.2019

Fachseminar für GASI Laborfachkräfte und Inspektoren mit dem Schwerpunkt Saatgutqualitätsprüfung / Bodenbewertung / Pflanzenschutz / -quarantäne

Nachdem das DMKNL bereits Beratungen und Schulungen zu den Themen Sortenprüfung/-zulassung und Feldinspektion von Vermehrungsbeständen durchgeführt hat, erfolgte im September 2018 ein erster Beratereinsatz zum Thema Qualitätsmanagement und Aufbereitung von Saatgut. Basierend auf den Erkenntnissen dieses Beratereinsatzes führte das DMKNL in dem Zeitraum vom 16. bis 19. April 2019 ein viertägiges Seminar zum Thema „Saatgutqualität und Sicherheit“ durch.

Weiterlesen …

Freitag, 12.04.2019

Die Projektsteuerungsgruppensitzung fand erfolgreich statt

Am 12.04.2019 fand in der Hauptstadt Ulaanbaatar die erste Projektsteuerungsgruppensitzung der dritten Phase statt, auf der die Projektaktivitäten für das Jahr 2019 beschlossen wurden. Diese umfassen Fachgespräche und Erfahrungsaustausch mit dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie der Mongolei sowie weiteren Projektpartnern, Verbesserung fachlicher Kompetenzen (Capacity Development) durch Schulung von Fachpersonal in wissenschaftlichen bzw. staatlichen Kontrolleinrichtungen, Unterstützung bei der Anbahnung von Kooperationen zwischen mongolischen und deutschen und internationalen Agrarforschungs- und Bildungseinrichtungen sowie Vernetzung mit BMEL-Kooperationsvorhaben in benachbarten Partnerländern.

Weiterlesen …

Mittwoch, 13.02.2019

Delegationsreise nach Deutschland anlässlich der Messe „Biofach 2019“

Das Deutsch-Mongolische Kooperationsprojekt Nachhaltige Landwirtschaft (DMKNL) organisierte vom 11. bis 17. Februar 2019 eine erste Fachinformationsfahrt (FIF) in seiner dritten Projektphase, welche im Januar 2019 begann. Fachlicher Schwerpunkt der FIF war das Thema ökologischer Landbau. Teilnehmer der Reise waren Vertreter des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie sowie der Agrarverwaltung aus dem Bayan Ullgii Aimag. Die Delegation wurde von Herrn Enkh-Amar (Leiter der Abteilung für politische Planung) geleitet und von Fachkräften des DMKNL sowie der IAK Agrar Consulting GmbH (IAK) begleitet.

Weiterlesen …